ProgrammJuryWettbewerbePreiseFestivalgästePresseArchivTürkçe

Kurzfilm–Wettbewerb:

Angelina

2003,5´, DV, Berlin
Regie: Daniel Hyan

Angelina gehört Murat. Denkt er. Doch sie will nur Willy. Aber was ist mit dem Typ aus der S-Bahn?
Eine Verwechslungskomödie um die Irrungen und Wirrungen der Gefühle.

Bienenwachs

2002-2003, 9´, 35 mm,
Regie: Ela Başak Atakan

Kapitän Odysseus lässt die Ohren seiner Seeleute mit Bienenwachs stopfen, damit sie nicht Opfer der verzaubernden Lieder der Sirenen werden. Doch er selber will unbedingt die Stimmen der Meeresfrauen hören... Eine persönliche Betrachtung der Legende aus Homer´s weltbekanntem Werk.

Der nötige Schneid

2002, 7´, 35mm, Hamburg
Regie: Özgür Yıldırım<bringt;

Beim Sezieren einer Leiche ohnmächtig werden - das Aus für jeden Medizinstudenten. Alex Schneider kann das nicht auf sich sitzen lassen. Nachts schleicht er sich heimlich in den Seziersaal, um nochmal zu üben. Doch das Skalpell will ihm nicht gehorchen.

Nebenan

2003, 15´, DV, Istanbul
Regie: Turgay Yavuz

Ein Klo, drei Kabinen und die Welt von zwei Personen, die sich nicht kennen.

Warten auf die Kükenzeit

2004, 22´, 35mm, Berlin
Regie: Bilhan Derin

Eine türkische Frau wird von ihrem Ehemann mit den drei Töchtern in die Türkei, in ein kleines Dorf geschickt. Von den Dorfbewohnern ausgegrenzt, versucht die Familie sich ein neues Leben aufzubauen. Leyla, die jüngste der Familie liebt Küken über alles und will einmal erleben wie sie aus den Eiern herausschlüpfen. Doch die Eier, die sie versteckt, verschwinden jeden Morgen...

Schnurrbart

2004, 15´, 35mm, Köln
Regie: Lale Nalpantoğlu

In einer Welt, in der alle Menschen einen Schnurrbart tragen, verliert ein Mann genau diesen. Auf einmal schlagen ihm Zorn und Ablehnung entgegen. Doch durch einen glücklichen Umstand erfährt sein Leben eine radikale Wendung.

Schachteln im Rahmen

2002, 11´, 35mm, Bursa

Regie: Ahmet Küçükkayalı

Ein Theaterschauspieler, ein verdeckter Ermittler, ein Kfz-Lehrling und eine Katze: Ihre Lebenswege kreuzen sich in einem Bilderrahmen, der sich auf eine Reie begibt. Ein ironischer Film über Zeit und Raum und wie sie das bestimmen, was man Schicksal nennt.

Dark Ages

2002, 11´, 35mm, Berlin
Regie: Daniel Acht, Ali Eckertlt

Ritter, Schwert, Legende... England 1256, die Zeit der Unterdrückung hat ein Ende. Es ist die letzte Schlacht der Mutigen und damit der Anfang unserer europäischen Gesellschaft. Doch das eigentliche Grausen steht ihnen noch bevor.