ProgrammJuryWettbewerbePreiseFestivalgästePresseArchivTürkçe


Die Dokumentar – Jury

Züli Aladağ

Geboren 1968 in Van in der Türkei. Studium der Theaterwissenschaften in München. 1987 –1989 Praktikum bei Roland Emmerich´s "Moon 44". 1993&ndash:2000 Produktion von 12 Dokumentarfilmen für ARD, ZDF und ARTE. In diesem Zeitraum führte er Regie für seine ersten Kurzfilme. 2002 drehte er seinen Debütfilm fürs Kino, "Elefantherz", der den Bundesfilmpreis in Gold für den "Besten Hauptdarsteller" gewann. Zuletzt war sein Tatort&ndah;Film "Mutterliebe" im Fernsehen zu sehen.

Ullabritt Horn

1956 geboren in Bremerhaven. Studium der Theaterwissenschaft, Soziologie, Politischen Wissenschaft in Erlangen. Als Regisseurin und Autorin realisierte zahlreiche Dokumentationen. 2002 drehte sie ihre Kinodokumentation "Ein Chinese mit dem Kontrabaß". Zur Zeit bereitet sie eine Dokumentation über über die Wiener Filmarchitektin Harry Hareiter und die Psychoanalytikerin Dr. Alice von Platen, Zeitzeugin im Nürnberg Ärzteprozess.

Edina Kontsek

Edina Kontsek (geb.1972) hat an der Filmakademie Baden-Württemberg Dokumentarfilm–Regie studiert. Seit 2000 ist sie als freie Filmemacherin in Nürnberg tätig. Nach Filmen wie "Traumatisches Spiel" (1993), "Das Containerschiff Ville d´Orion" (1997) und "Hammerzart" (1999) drehte sie 2002 den Kurzfilm "Der Schüler", mit dem sie den Bundeskurzfilmpreis 2003 gewann.

Reis Çelik

Geboren 1961 in Ardahan. Musik– und Theaterstudium am İstanbuler Konservatorium. Er arbeitete als Fernsehjournalist und machte die Regieassistenz von renommierten türkischen Regisseuren. Nach seinem Debütfilm "Işıklar Sönmesin" (Laßt die Lichter brennen, 1996) drehte er "Hoşçakal Yarın" (Lebewohl Morgen), der die Geschichte der Anfang der 1970er Jahre hingerichteten Studentenführer erzählt. Zuletzt drehte er das Doku–Drama "Die Starrsinnigen vom Çıldır See".

Alin Taşçıyan

Geboren 1969. An der İstanbul Universität studierte Journalistik. Seit 1994 arbeitet sie als Filmkritikerin für die Tageszeitung Milliyet. Im selben Jahr begann sie für die staatliche Rundfunk– und Fernsehanstalt TRT Kinomagazine zu produzieren und moderieren. Sie gehört zum Organisationskomitee der Kurzfilmtage İstanbul und ist als Beraterin für das Internationale Filmfestival İstanbul tätig.